Start Portrait Alchima Bücher Kunst + Bild Beratung Blog

Hochwasser   Installation von Karin Brandl im Hochwassermuseum von Ottfried Fischer

zur Kunstausstellung ‘Hochwasser’ der Vereinigung Bildender Künstlerinnen u. Künstler VBK in verdi, vom 4.- 27. September 2015 in Passau.

Ich lebe in Augsburg neben einem Lech-Kanal, dem ‘Lochbach’. Ein Wasserkraftwerk setzte durch verbotenes Überstauen und Eisgang schon öfter unsere Umgebung entlang des Kanals unter Hochwasser. Mein vollgelaufener Keller inspirierte mich zu dieser Installation aus verfremdeten Wasserflaschen.

Die Ausstellungsräume in Passau wurden unverputzt belassen. Meine Objekte standen in einer ausgeleuchteten Nische, die wie eigens dafür geschaffen wirkt. Es sieht aus wie daheim in unserem Keller, wo wir nach herbeigeführtem Hochwasser Putz abschlagen mußten. Die verfremdete Etikettierung gibt weitere Auskunft über strafbares Hochwasser durch ein Wasserkraftwerk.



Unbequeme Künstlerinnen werden ersäuft! Hörstück zum Hochwasser

  von Karin Brandl  8. Sept. 2015 (zum Abspielen Symbol anklicken)

 

Vernissage bei 
 Ottfried Fischer im
 Hochwassermuseum 

Impressionen der Vernissage 3.9.2015

Bayerischer Rundfunk 2015 - Vernissage:  www.br.de/nachrichten/niederbayern/inhalt/ ottfried-fischer-hochwasser-museum-kunst- 100.html

Überschwemmte man die Künstlerin aus verspäteter Rache an Straubing, wo einst die Augsburger Baderstochter Agnes Bernauer in der Donau ertränkt wurde?  Aber eine niederbayerische Kunsthex’ weiß sich da schon zu helfen. Wenn am Wasserkraftwerk wieder überstaut wird, baue ich mir eine Abfüllanlage am Kanalufer, die das Hochwasser gleich wegschlürft.

Der Kanal liefert drei Kubikmeter Wasser in der Sekunde. Wenn er zu mir hereinläuft, dann kann ich 180 000 Liter in einer Minute abfüllen. So habe ich keine Sorgen mehr mit dem Hochwasser, denn abgefüllt ist es unschädlich.

Die Flaschen verkaufe ich und finanziere damit den Rechtsweg, den ich zur Eindämmung weiterer Überschwemmung beschreiten muß. Und die Hochwasserabfüllanlage melde ich als Weltkulturerbe zur Augsburger Hochwasser-Kunst bei der UNESCO* an.

 

* Wasserkraft in Augsburg soll UNESCO Weltkulturerbe werden. Sofern dies bezahlbar ist, wird es sich die Stadt leisten, weil strafbares Hochwasser dann nicht mehr vorkommen darf. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Nicht jedes Hochwasser ist Naturgewalt!

  Was machst Du, wenn Dein Nachbar Dich immer wieder überschwemmt?

  Behörden? Gesetze?   -   Kunst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Standardflaschen/Glas, 5 unterschiedliche verfremdete Etiketten, die sich jeweils auf herbeigeführte Überschwemmungen am Haus der Künstlerin beziehen

Kunst wirkt. Kunst stört.   Dokumentation zu ‘Heimat Augsburg’ von Karin Brandl


[Vernissage 'Hochwasser']
[Kunst wirkt. Kunst stört - ja manchen verstört sie regelrecht. ]

aktuelle und retrospektive Kunstprojekte von Karin Brandl

Bilder + Texte © Alchima ® Karin Brandl